Abschluss der Renninger Krippe

Nach 41 Jahren endet die Ära der Renninger Krippe. In der Weihnachtszeit wird es in der Martinuskirche einen Rückblick über diese Zeit geben.

In diesem Jahr wird es keine thematische Krippe geben. Pfarrer Pitzal möchte jedoch eine Zusammenfassung und zugleich Abschluss der Renninger Krippe in der Martinuskirche zeigen. Geplant ist, von jeder Krippe der vergangenen 41 Jahre ein Bild aufzustellen, davor eine Szene mit Figuren von Frau Buchhalter und eine Krippe aus einem anderen Land. Natürlich wird die Kirche auch mit Bäumen weihnachtlich geschmückt sein.

Die Krippe kann im Rahmen der Gottesdienste besucht werden.

Es wird keine größeren Veranstaltungen mit musikalischer Umrahmung geben. Auch wird es keinerlei Bewirtung (Kaffee, Kuchen, gegrillte Wurst etc.) geben.

Nach 48 Dienstjahren in Renningen beendet Pfarrer Franz Pitzal seinen pastoralen Dienst am 1. Advent 2021. Er wird aber die Krippe, die ein letztes Mal aufgebaut wird, organisieren und dort die Gottesdienste feiern bis zum Lichtmesstag.